Bitte beachten Sie, dass Sie von der BAFA-Förderung Ihrer neuen Heizpumpe nur profitieren können, wenn Sie sich vor dem Pumpentausch beim BAFA registrieren. Weiterleitung zum BAFA

Die Heizungspumpe fördert in Häusern mit zentraler Heizungsanlage das erwärmte Wasser zu den Heizkörpern und wieder zurück zum Heizkessel. Die veraltete Heizungspumpe gegen eine neue Hocheffizienzpumpe auszutauschen ist einfach und lohnt sich, im Jahr können so Einsparmöglichkeiten von bis zu 150 Euro genutzt und die Umwelt geschont werden. Weitere Infos finden sie in folgendem Flyer 6-Seiter_Pumpenstattzahlen_WEB.pdf

Zusätzlich zur 30%igen Förderung durch das Bafa können Sie am Gewinnspiel der VG Stromberg teilnehmen wenn Sie Ihre Heizungspumpe zwischen dem 01.09.2018 und dem 28.02.2019 gegen eine neue Hocheffizienzpumpe tauschen. So können Sie mit etwas Glück einen 100 Euro Zuschuss für Ihren Heizungspumpentausch oder eine Gebäude-Check-Beratung bei der Verbraucherzentrale gewinnen. Das Anmeldeformular zur Teilnahme am Gewinnspiel finden Sie am Ende dieses Artikels. Senden Sie es ausgefüllt per E-Mail oder per Post an unsere Klimaschutzmanagerin Frau Orschau (E-Mail: orschauk@stromberg.de oder Postanschrift: Warmsrother Grund 2, 55442 Stromberg).

Es gibt verschiedene Bauformen von Heizungspumpen, die sich stark in Betriebsweise und Stromverbrauch unterscheiden. Diese zu erkennen und voneinander zu unterscheiden, ist auch für den Laien möglich. Folgende Anleitung kann Ihnen helfen Ihre Heizungspumpe richtig einzuordnen.

Die verschiedenen Bauformen von Heizungspumpen unterscheiden sich im Stromverbrauch und Betriebsweise stark. Auch der Laie kann diese Bauformen erkennen und unterscheiden.

Die einstufige Heizungspumpe

Diese Pumpen laufen meist das ganze Jahr mit konstanter Leistung und sind oft für extrem kalte Winter ausgelegt. Sie kennen nur den Befehl ein" oder "aus". Diese Art von heizungspumpe hat die meiste Zeit im Jahr zu viel Leistung und ist deshalb sehr ineffizient. Um Energie und Geld zu sparen sollte diese Art von Pumpe unbedingt ausgetauscht werden. Auf dem Typenschild haben einstufige Heizungspumpen nur eine einzige Leistungsangabe und es gibt keine Möglichkeit die Leistung einzustellen.

Die mehrstufige Heizungspumpe

Die mehrstufige Heizungspumpe kann man manuell auf verschiedene Leistungsstufen einstellen (z.B. drei). Zu Beginn einer neuen Heizperiode muss die Leistung anders eingestellt werden, und ist dann deutlich effizienter sein als die ungeregelte einstufige Heizungspumpe. Allerdings hat auch die mehrstufige Pumpe im Vergleich zu einer hocheffizienten Heizungspumpe einen deutlich höheren Stromverbrauch und sollte deshalb ausgetauscht werden. Auf dem Typenschild der mehrstufigen Heizungspumpe sind die verschiedenen Leistungsstufen erkennbar und es besteht eine Vorrichtung zur Einstellung der verschiedenen Leistungsstufen.

Die hocheffiziente Heizungspumpe

Um zu gewährleisten, dass das Wasser täglich und somit das ganze Jahr über mit größtmöglicher Effizienz durch die Heizungsrohre gepumpt wird, stellt sich die Pumpe automatisch nach der geforderten Leistung ein. So wird viel Energie und Geld gespart. Falls Sie bereits eine solche Heizungspumpe besitzen, sollten Sie diese nicht austauschen. Auf dem Typenschild einer Hocheffizienzpumpe befinden sich keine konkreten Leistungsangaben, da es nur einen Leistungsbereich (z.B. 15-70W) gibt. Ein Display ist bei vielen hocheffizienten Pumpen vorhanden.

Sollten Sie sich nicht sicher sein: 

Falls Sie sich nicht sicher sind um welche Heizungspumpe es sich handelt, können Sie Fotos machen und diese der Verbraucherzentrale oder dem Heizungsbauer Ihres Vertrauens zeigen und sich beraten lassen. Schießen Sie auch ein Foto von der Umgebung der Heizungspumpe denn so wird erkennbar wo diese angebracht ist. Sollten Sie sich nicht sicher sein bei welche der erkennbaren Pumpen es sich um die Heizungspumpe handelt fotografieren Sie alle. Ihr Berater kann anhand der Bilder erkennen welche die Richtige ist.

Weitere Infos auch unter www.energieagentur.rlp.de

Gewinnspiel_VG_Stromberg_WEB_Formular.pdf

6-Seiter_Pumpenstattzahlen_WEB.pdf

Quellen: https://www.mein-haus-macht-mit.de/anleitungen.html; https://www.mein-haus-macht-mit.de/modul1.html