Anhand von Gebäude-Thermografien (Fotos einer Wärmebildkamera) lassen sich die Einsparpotenziale einer energetischen Sanierung praxisnah entdecken. Im Januar werden in Seibersbach und Stromberg (Ortsteil Binger Höhe) kostenlose Thermografie-Rundgänge angeboten.

Nach einer kurzen Einführung in die Thematik findet der Spaziergang zu ausgewählten Häusern statt, die mit der Wärmebildkamera von außen betrachtet werden. Das Modernisierungsbündnis-Team der DBU erläutert die Aufnahmen, schätzt den energetischen Zustand ein und gibt Tipps für mögliche Modernisierungsmaßnahmen. Abschließend werden in einer örtlichen Lokalität die Ergebnisse des Rundgangs gemeinsam analysiert und Fragen beantwortet. Beim anschließenden Imbiss besteht die Gelegenheit sich weiter auszutauschen.

Termine für den Rundgang sind Mittwoch, der 30. Januar in Seibersbach und Donnerstag, der 31. Januar in Stromberg (Binger Höhe). Beginn ist jeweils um 18:00 Uhr. Treffpunkt in Seibersbach ist das Dorfgemeinschaftshaus, 55444 Seibersbach, in Stromberg die Deutscher-Michel-Halle, Königsbergerstraße 4a, 55442 Stromberg.

Die Teilnahme ist kostenfrei, aber begrenzt auf maximal 15 Teilnehmende je Rundgang. Deshalb ist eine vorherige Anmeldung bis 21. Januar bei der Klimaschutzmanagerin Katharina Orschau erforderlich, entweder telefonisch unter der Nummer 06724/ 93 33 - 53 oder per E-Mail an orschauk@stromberg.de. Geben Sie bei der Anmeldung bitte Ihren Namen und Ihre Adresse an. Wenn Sie möchten, dass während des Spaziergangs auch Thermografie-Aufnahmen Ihres Hauses gemacht werden, weisen Sie bei der Anmeldung bitte darauf hin. Bei freien Plätzen können gerne auch interessierte BürgerInnen aus anderen Ortsteilen teilnehmen.